Schuluniform - nein danke!

„Projekt fehlgeschlagen, Mission gescheitert, Schuluniform nein danke, Das missglückte Projekt, Projekt Uniform gescheitert „

 

So lauten die Schlagzeilen der Nachbesprechung, nach drei Wochen, nach regelmäßigen Reflexionen. Und nach einer breit geforderten  „Aufbesserung“ der Garderobe um einen Pullover, bedingt durch einen markanten Wintereinbruch. Dieser Aufstockung um 50%, es waren nun drei Teile, verlor sich die Uniformierung nahezu gänzlich. Die Erkennungs- und Zuweisungskriterien waren nicht mehr eindeutig.

 

….und das obwohl im Vorfeld nach eingehender Thematisierung und ausdiskutierten Kompromisslösungen über alle für einen dreiwöchigen Versuch ausgesprochen haben.

 

Wer nun SchülerInnen der 4c im Schulgebäude ausmachen will, muss nach ihnen suchen in all der Vielfalt und Kleiderordnungen, welche Mode und Zeitgeist diktieren.

 Für den Deutschlehrer ein Anlass, sich mit Individualismus, Selbstbestimmung, Mobbing und Gruppenzwang zu beschäftigen. – Programme stehen an, den Abschluss wird der Film „Die Welle“ bilden.

Denn: „Wenn keine Sanktionen bestehen, die greifen, sind Uniformierungen im Verband der 4c nicht möglich“, hieß es vielfach. – Dem wollen wir auf den Grund gehen.

 

Zurück